WWF würdigt Steinbeis` Umweltkompetenz

Der WWF hat die Steinbeis Papier GmbH mit dem WWF Environmental Paper Award 2012 in den Kategorien „Transparency“ und „Best Environmental Performance Paper Brands“ ausgezeichnet. Der Award-Gewinn unterstreicht einmal mehr die Effektivität und Effizienz, die das mittelständische Unternehmen mit seiner nachhaltigen Technologie-, Investitions- und Qualitätsstrategie erzielt. Und bestätigt, dass Steinbeis zu den Eco-Leadern der Branche gehört.

Steinbeis Papier – eines der besten Eco-Sortimente

Das gesamte Steinbeis Papiersortiment wurde in der Kategorie „Best Environmental Performance Paper Brands“ mit „excellent“
 ausgezeichnet und erreichte über 94 Prozent der erreichbaren Punkte im WWF Öko-Rating. Und damit die Höchstzahl von fünf Sternen in allen Leistungsklassen: Wald, Wasser und Klima.

Ökologische Transparenz

In der Kategorie „Transparency“ erreichte Steinbeis auf der Bewertungsskala 100 Prozent. Das Unternehmen hatte sein komplettes Produktportfolio dem Rating unterzogen und so für ein Maximum an Nachvollziehbarkeit und Einsicht in seine ökologisch-integrierten Produktionsverfahren gesorgt.

Globale Bedeutung – der WWF Award

Die „WWF Environmental Paper Awards” werden an Hersteller und Lieferanten verliehen, die im Rahmen der WWF Öko-Rating-Methode „Check Your Paper“ mit besten Eco-Werten abschneiden. Check Your Paper ist das globale Benchmarking Tool des WWF, anhand dessen der ökologische Fußabdruck von Papierherstellern entlang des gesamten Produktionsprozesses betrachtet wird. 
Zur Ermittlung des Eco-Ratings werden Kriterien wie Art und Herkunft des Faserrohstoffs, CO2-Emissionen, Abwasseremissionen sowie Qualitäts-
, Umwelt- und Abfallmanagement herangezogen. Hersteller und Händler haben die Möglichkeit, ihre Produkte online zu listen, sodass Einkäufer das Umweltprofil von Papieren genau vergleichen können.

Steinbeis, Innovationstreiber der Branche

Mit den Award-Gewinnen positioniert sich Steinbeis erfolgreich als eine der innovativsten Kräfte im Papierrecycling. Vor über 30 Jahren hatte Steinbeis Papier die ökologische Modellierung seines Industriebetriebs eingeleitet und in den letzten 10 Jahren über 300 Mio. Euro in den Ausbau ökologisch-integrierter Verfahren und eine nachhaltige Qualitätsproduktion investiert. Strategische Schritte, mit denen sich das Mittelstandsunternehmen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Recycling souverän gegenüber Global Playern der Branche behauptet und Maßstäbe gesetzt hat.

Infos zum WWF Environmental Paper Award 2012

Titelbild: Steinbeis Papier GmbH

WIE BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Veronika Warmers

Veronika Warmers

Verantwortet das Marketing, den Bereich Social Media und e-business bei Steinbeis Papier. Kreislaufwirtschaft, Recycling und Biodiversität sind die Themen, die der diplomierten Betriebswirtin am Herzen liegen. Begeisterte Bloggerin des Steinbeis Redaktionsteams.

THEMENVERWANDTE ARTIKEL

Das Klima isst mit

Beim privaten Einkauf achten viele Konsumenten auf saisonal, regional und fair produzierte Waren. Das lässt sich ohne Weiteres auch auf die Zutaten des Caterings in Unternehmen übertragen. Ein umweltbewusstes Catering fängt bei den servierten Lebensmitteln an.

CSR-Preis der Bundesregierung – Steinbeis nominiert

In der Kategorie „Unternehmen mit 50 bis 499 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“ hat die Jury Steinbeis als Hersteller hochwertiger Recyclingpapiere aus 100 {bce34fe752fee42405d7b2971ae7add4c268f2caf7debb453a9c6f1c45367518} Altpapier für den CSR-Preis 2013 nominiert…

WAS SAGEN SIE ZU DIESEM THEMA?
DISKUTIEREN SIE MIT!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

HIER BLOGT
UNSERE REDAKTION
ALLE AUTOREN

Isabella Bigler
Ulrich Feuersinger
Valerie Bachert
Mailin Rahna
Sandra Staub
Klaus E. Jopp
Veronika Warmers